Infos aus 2014

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 Die Bilanz 2014 für die von uns beobachteten Vögel
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Legebeginn 
Zahl der Eier
Brutbeginn
Datum des Schlüpfens
Brutdauer
Zahl der geschlüpften Jungen
Datum des Ausfliegens
Fütterungs- dauer          (Tage)                   im Nest
Zahl der ausgeflogenen Jungen
Gesamtdauer vom 1. Ei bis zum Ausfliegen     (Tage)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Eisvögel                
gesamt 21 Eier - 18 ausgeflogene Jungvögel
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
1. Brut
02.04.2014
7
08.04.2014
27.04.2014
19
7
12.05.2014
15
5
40
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
2. Brut
11.05.2014
7
17.05.2014
04.06.2014
18
 7
30.06.2014
26
6
50
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
3. Brut
25.06.2014
 7
01.07.2014
19.07.2014
18
 7
15.08.2014
27
7
51
 Summe
   2014:
21
 
 
55 Tage
21
 
68
18
141
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gänse (2 Nester - 3 Bruten)
gesamt 14 Eier - 0  erfolgreich geschlüpfte Jungvögel
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
1. Brut (Graugans)
22.03.2014
7
???
22.04.2014 Abbruch des Geleges nach ständigen Angriffen durch ein Pärchen Kanadagänse
2. Brut (Graugans)
02.04.2014
5
???
23.04.2014 die Gans bricht das Gelege ab und verschwindet ohne erkennbaren Anlass, insbesondere ohne einen Angriff durch ein anderes Tier
3. Brut (Kanadagans)
??
2
23.04.2014
Brut auf Brutplatz 1 der Graugänse. Am 21.05.2014 verlässt auf die Kanadagans ohne erkennbaren Grund ihre Brut und bricht das Gelege ab.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Waldkäuze
1  erfolgreich ausgeflogener Jungvogel
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
3.3.14  Die Waldkäuze balzen eifrig und interessieren sich sehr für unseren Nistkasten. Am 6.6. entscheiden sie um und suchen sich eine (uns unbekannte) Nisthöhle in der Nachbarschaft. Im weiteren Verlauf des Sommers können wir die Fütterung eines Nestlings beobachten.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

.

.

28.11.14.  Nest 4  wird nachts als Schlafstätte von einer Meise zweckentfremdet.  

17.11.14   Nach der Brutperiode trennt sich das Eisvogelpärchen und jagt getrennt. Hier einige aktuelle Fotos 1, 2, 3, 4   und ein Foto vom Graureiher

27.9.  Die Maus hat sich umentschieden und alle Eicheln wieder wegtransportiert.

26.9.  In Nest 1 trägt eine Maus Eicheln als Wintervorrat zusammen, außerdem zerlegt sie die Styroporisolierung. 

15.8.   Alle 7 Jungen der dritten Brut  sind gestern und heute erfolgreich ausgeflogen. Das letzte (kleinste) war am 14.8. um 9 Uhr übrig geblieben und hat dann erst am nächsten Tag den Ausflug geschaftt. Es war insgesamt 23 Stunden allein im Nest und ist in dieser Zeit 4 mal gefüttert worden.

24.7.   Die Jungen sind jetzt 5 Tage alt, es zeigt sich ein erster blauer Flaum und sie werden nachts nicht mehr gewärmt. Aktuelle Bilder vom Eisvogel gibts hier.

19.7.  Die Brut in Nest 4 ist erfolgreich aus den Eiern geschlüpft

3.7.14   Das Drama um das Ausfliegen der ersten Brut habe ich in einem Filmclip zusammen gefasst.

1.7.14    Der Eisvogel hat in Nest 4 noch 1 Ei nachgelegt. Das Gelege besteht also jetzt wieder aus der üblichen Zahl von 7 Eiern. Voraussichtliche Brutdauer : 20 Tage, vorraussichtliche Fütterungsdauer danach: 27 Tage. Also  voraussichtlicher Termin zum Schlüpfen der Küken:  20.7. , voraussichtlicher Ausflug der Jungvögel dann: 16.8..

30.6.14  Heute frühmorgens sind alle sechs in Nest 2 verbliebenen Jungvögel erfolgreich geschlüpft. In Nest 4 liegen jetzt 6 Eier. Es ist zu erwarten, dass heute die konsequente Bebrütung in Nest 4 einsetzt.

25.6.14    Neuer Start: nach der merkwürdigen Zerstörung in Nest 1 hat das Weibchen in Nest 4 heute das erste Ei der 3. Brut gelegt.  Die Überschneidung von ca. 5 Tagen mit der Brut in Nest 2 liegt im normalen Rahmen.

23.6.14    Diese Brut ist merkwürdig. Heute Nacht um kurz nach Mitternacht hat sich eines der Jungen rückwärts auch dem Nest geschoben und ist verschwunden (evtl. vorzeitiger Ausflugsversuch mitten in der Nacht), siehe Filmclip . Seine Überlebenschancen sind minimal.

18.6.14    Heute Nacht um 5 Uhr morgens hat der Eisvogel sein eigenes Gelege in Nest 1 innerhalb von 5 min zerstört (hierzu ein kurzer Videoclip). Es ist unklar warum. Möglicherweise war der Zeitpunkt diesmal für das neue Gelege zu früh. Interessant ist es wie es weiter geht.

14.6.14 -  Ungewöhnlich früh hat heute in Nest 1 mit dem ersten Ei das 3. Gelege begonnen. Die Jungen in Nest 2 werden voraussichtlich erst am 30.6. ausfliegen. Das Weibchen wird sich in der nächsten Zeit vorwiegend um Eiablage und Brüten in Nest 1 kümmern. Das bedeutet, dass das Männchen für ca.3 Wochen die 7 Jungen in Nest 2 vor und nach dem Ausfliegen allein versorgen muss.(Schachtelbrut über 3 Wochen !!)

4.6.14   alle 7 Eisvogeleier waren befruchtet und die Küken sind heute erfolgreich geschlüpft. Und wieder bekommen sie gleich von Anfang an relativ große Fische unzerkleinert in den Schnabel gestopft und werden damit fertig.

21.5.14   Ohne erkennbaren Grund hat die Kanadagans heute Morgen ihr Gelege verlassen und die Brut abgebrochen. Bei einer späteren Kontrolle zeigte sich, dass alle Eier befruchtet waren und die Küken kurz vor dem Schlüpfen gestorben sind. Alle drei Gänsebruten, die wir in diesem Jahr beobachtet haben, waren ohne Bruterfolg.

17.5.14   Brutbeginn der zweiten Eisvogelbrut  in Nest 2 auf 7 Eiern.

12.5. 14  6 Eisvogeljunge sind heute erfolgreich ausgeflogen. Ein Eisvogelküken hat sich nicht getraut, ist im Nest zurück geblieben, wurde nicht mehr gefüttert und ist abends gestorben.

11.5.14  In Nest 2 ist das erste Ei der zweiten Eisvogelbrut gelegt worden.

03.5.14 -  6. Tag nach dem Schlüpfen, die Eisvögel sind rasant gewachsen und passen schon nicht mehr komplett unter  die Federn des Elternteils. Es sind deutliche, bläuliche Flaumansätze zu erkennen und demnächst werden die Jungen nicht mehr gewärmt werden.

30.4.14  Es ist immer wieder eindrucksvoll wie die gerade erst aus dem Ei gekrochenen Vögel die relativ riesigen Fische schlucken. Gefüttert wird immer mit dem Kopf des Fisches zuerst, damit die Jungen in Schuppenrichtung herunterschlucken können.

27.4.14  Alle 7 jungen Eisvögel sind termingerecht und erfolgreich aus ihren Eiern gekrochen. Jetzt kommen fast 4 Wochen stressige Fütterungzeit, voraussichtlicher Termin zum Ausfliegen ca. 23.5.. In Nest 2 hämmert der Eisvogel schon an einem neuen Nest herum. Vorbereitung der 2 Brut ?

25.4.14   Es ist ein Mai-Geschehen im April: der Kukuck ist da, die Wasserfrösche und die Laubfrösche balzen, die Maikäfer fliegen und heute Abend haben wir 2 Nachtigallen gehört.

23.4.14  Beim Graugansgelege 1 klärt sich der Ablauf. Die Kanadagans hat bisher 2 Eier neu dazu gelegt (Stand 23.4.) und sitzt  jetzt auf 7 Eiern der Graugans (Embryos wahrscheinlich abgestorben) und 2 eigenen, insgesamt also 9 Eiern.

23.4.14 Gelege 2 – Graugans.Die Gans hat heute Morgen ohne ersichtlichen Grund ihr Nest verlassen und ist nicht mehr wiedergekommen, so dass dieses Gelege auch abgeschrieben werden muss.

22.4.14   Nachdem sie zuletzt fast ununterbrochen von den Kanadagänsen attackiert wurde, hat die Graugans des 1. Geleges heute ihre Brut abgebrochen. Der Sinn des Vorganges ist nicht ganz klar, denn die Kanadagänse  machen ihrerseits keine Anzeichen, dass sie selbst den Brutplatz benutzen wollen.

8.4.14   Gelege 2 – Graugans. Diese Gans sitzt ebenfalls fest auf ihren 5 Eiern (Stand von heute). Sie musste sich einmal gegen einen Graureiher wehren, der sich für ihre Eier interessierte, aber das war nur ein kurzes ungefährliches Scharmützel.

8.4.14   Das Graugansgelege 1 hat sich stabilisiert. Der letzte Angriff der Kanadagänse war vor 3 Tagen. Die Gans sitzt fest. Brutbeginn 31.3., 7 Eier,  Brutdauer ca. 28 Tage,voraussichtlicher Termin zum Schlüpfen: 28.4.14

7.4.14   Der Eisvogel startet in Nest 4 die erste Brut auf 7 Eiern. Brutdauer ca. 20 Tage, voraussichtlicher Termin zum Schlüpfen der Jungen : 27.4.14

2.4.14  Auf einer anderen Insel hat sich ein 2. Grauganspaar  ein Nest gebaut. Am 2.4. morgens wurde das erste Ei gelegt.  Tagsüber ist das Nest sorgfältig abgedeckt, da die Eier ein Leckerbissen für z.B. Krähen sind.

02.4.14   Einen Monat hat das Eisvogelweibchen gebraucht, um sich auf die Brut vorzubereiten. Heute hat es in Nest 4 das erste Ei gelegt. Normalerweise sollte es jetzt in den nächsten Tagen jeden Tag ein Ei legen und in 6 Tagen anfangen zu brüten. Voraussichtlicher Termin zum Schlüpfen der Jungen : 27.4.14

31.3.14 Die Graugans hat sich offenbar gegen die Kanadagänse durchgesetzt. Jedenfalls hat sie die Brut mit 7 Eiern begonnen. Voraussichtlicher Termin zum Schlüpfen: 30.4.14

29..3.14 Die Balz der Erdkröten und Grasfrösche ist in vollem Gange. Ich habe dazu ein Videoclip ins Netz gestellt.

28.3.14   Nachts um 1 Uhr hat die Fledermaus ihre Untermiete beim Eisvogel beendet und ist nach draußen geflogen. 

27.3.14    Die Graugans hat das 4. Ei gelegt, wird aber immer noch heftig von der Kanagans attakiert

25.3.14   Eine Graugans hat ein Gelege auf einem Floß angelegt. Am 25.3. waren darin 3 Eier. Einen Tag später hat ein Paar Kanadagänse das Floß ebenfalls für sich entdeckt  und nun ist ein Streit ausgebrochen, wer nisten darf.

23.3.14   Es ist wieder etwas kälter geworden und eine Wasserfledermaus sucht ein warmes Quatier und hat sich dafür das Eisvogelnest 1 ausgesucht. Hierzu ein kurzer Filmclip

9.3.14  Ganz ungewöhnlich, seit dem 6.3. sind die Waldkäuze nicht mehr aufgetaucht. Man hört sie auch nicht mehr rufen. Hoffentlich ist da kein Unfall passiert. Jedenfalls fällt das Gelege auf dem Dachboden in diesem Jahr aus.

3.3.2014  Auch die Eisvögel haben sich  entschieden, das erste Gelege findet in Nest 4 statt. Heute Nacht übernachtet das Weibchen erstmalig die ganze Nacht in dem Nest.

3.3.2014  Die Käuze haben sich offenbar für den Stallboden als Nitzplatz entschieden. Sie turteln fleißig und das Weibchen macht  Nistübungen 

25.2.2014  7 Uhr, das Eisvogelpärchen ist komplett und balzt heftig. Jetzt muss noch die Nistplatzwahl erfolgen. Auch hier gibt das Weibchen den Ausschlag.

23.2.14   Heute Mittag erfolgte die erste Nestinspektion, ob ich bisher immer nur einen Vogel gesehen habe und das  Pärchen noch gar nicht komplett ist.

17.2.2014   Der erste Eisvogel nach dem Winter taucht auf.

2.2.2014  Das Waldkauzpärchen balzt hier schon seit mehreren Wochen sehr heftig und heute Nacht hat das Männchen dem Weibchen den Vorschlag gemacht auf dem Stallboden wieder ein Gelege zu begründen. Mal sehen, wie das Weibchen sich entscheidet.