Infos aus 2015

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 Die Bilanz 2015 für die von uns beobachteten Tiere
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Legebeginn 
Zahl der Eier
Brutbeginn
Datum des Schlüpfens
Brutdauer
Zahl der geschlüpften Jungen
Datum des Ausfliegens
Fütterungs- dauer          (Tage)                   im Nest
Zahl der ausgeflogenen Jungen
Gesamtdauer vom 1. Ei bis zum Ausfliegen     (Tage)
Eisvögel                
gesamt 21 Eier - 16 ausgeflogene Jungvögel
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
1. Brut
16.04.2015
7
22.04.2015
11.05.2015
19
7
10.06.2015
30
6
55
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
2. Brut
26.05.2015
7
01.06.2015
20.06.2015
19
 7
18.07.2015
28
6
53
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
3. Brut
03.07.2015
 7
09.07.2015
29.07.2015
20
 7
28. bis 31.08.2015
33
4
59
 Summe
   2015:
21
 
 
58 Tage
21
 
91
16
167
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gänse (2 Nester - 3 Bruten)
gesamt 21 Eier - 17  erfolgreich geschlüpfte Jungvögel
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
1. Brut (Nilgans)
????
10
16.02.2015
21.03.2015
33
10
 
 
 
 
2. Brut (Graugans)
????
6
01.04.2015
29.04.2015
28
5
 
 
 
 
3. Brut (Kanadagans)
????
5
16.04.2015
10.05.2015
24
2
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Eichhörnchen
4   Jungtiere
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
05.02.2015 Bau eines Kobels
 
ca. 15.02.2015 Geburt von 4 Jungen
 
05.04.2015 Die Jungen lassen sich erstmals außerhalb des Kobels sehen
 
22.04.2015 Die jungen Eichhörnchen verlassen endgültig das Nest
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

31.08.2015   Heute Abend um 19:30 hat der letzte Jungvogel erfolgreich den Ausflug gewagt, 3,5 Tage nach der übrigen Brut - ein ganz erstaunlicher Ablauf. Erstaunlich vor allem, weil er solange noch im Nest weiter gefüttert wurde, obwohl die anderen Jungvögel gleichzeitig ja auch ausbildet werden mußten.  Damit ist die  Brutsaison 2015 beendet.

29.08.2015   Inzwischen sind 30 Stunden vergangen und  er  lässt sich immer noch nicht weder durch locken noch durch sanftes körperliches  Nachhelfen zum Ausfliegen bewegen.  Aber er wird noch gefüttert und hat offensichtlich auch noch Appetit.

28.08.2015  Heute sind drei der vier Eisvögel der 3. Brut ausgeflogen, aber der Vierte weigert sich.  Er sitzt in der Ecke und steckt den Kopf in die Federn oder er sitzt verängstigt in einer Ecke.

19.8.2015  Heute Mittag ist das in der Befiederung zurück gebliebene Küken gestorben. Möglicherweise ist es als Schwächstes von den anderen bei der Fütterung verdrängt worden. Der Altvogel reicht die Fische nur noch blind in die Nestmulde und kann nicht mehr kontrollieren, wer von den Küken den Fisch bekommt, d.h. wer am stärksten ist bekommt am meisten. Die verbliebenen 4 Küken sind kräftig  und gut entwickelt.

12.8.2015 Die verbliebenen Jungen entwickeln sich gut. Dass sie einen unterschiedlichen Entwicklungsstand haben, kann man hier gut an der unterschiedlichen Ausbildung der Federkiele sehen. Spannend, ob das beim Ausflug eine Rolle spielen wird. Voraussichtlicher Termin zum Verlassen des Nestes: 24.8.2015

3.8.2015  Nach 2 Tagen entfernt der Altvogel die Kadaver aus dem Nest  [1],  [2].

1.8.2015  Irgendetwas läuft schief. Es scheint so, als ob ein Elternteil ausgefallen ist und der verbliebene Altvogel  jetzt sowohl  das Hudern wie das Füttern der Brut übernehmen muss.   Zwei  Küken sind bereits verhungert.   Der verbliebene Altvogel bringt auch zum Teil  viel zu große Fische heran,  die die noch sehr kleinen Küken nicht fassen können und die dann herunterfallen.

30.7.2015  Erst heute, gegen 14 Uhr ist das letzte Küken geschlüpft, also wieder 7 Eier - 7 Küken. Es wird interessant sein, zu beobachten, ob dieser 1 Tag Entwicklungsrückstand einen Nachteil für das 7. Küken bringt.

29.7.2015  pünktlich auf den Tag schlüpfen heute die Eisvogelküken in Nest 3 (3. Brut). Und was bekommen sie als erstes: natürlich Fisch. - Bis 20 Uhr sind 6 Küken geschlüpft, 1 Ei ist noch über.

25.7.2015  Einige Tageseindrücke:     Eine Woche nach Ausflug werden die jungen Eisvögel noch im Revier der Eltern geduldet. Demnächst werden sie vertrieben werden.  -  Der Eisvogel hat ein sehr filigranes  Gefieder   -   Der Graureiher, der „norddeutsche Schlangenhalsvogel“

18.7.2015  Heute Morgen  haben  in Nest 4 alle 7 jungen Eisvögel  innerhalb von 2 Stunden (von 6 – 8 Uhr) erfolgreich das Nest verlassen, ein super Bruterfolg!  Es waren 7 kräftige und gleichmäßig große Jungvögel, die gute Chancen haben

9.7.2015  Heute Morgen hat das Weibchen in Nest 3 mit dem 7. Ei das 3. Gelege der Eisvögel abgeschlossen und die Brut begonnen.  Etwa am 29.7. ist mit dem Schlüpfen der Küken zu rechnen.

3.7.2015  Die Jungvögel in Nest 4 sollten etwa am 17.7. flügge sein und das Nest verlassen. Sehr früh hat heute in Nest 3 das Weibchen das erste Ei der 3. Brut gelegt. Das bedeutet  etwa 14 Tage lang Schachtelbrut also Versorgung von 2 Nestern gleichzeitig! Wenn alles gut geht,  sollte diese Brut in Nest 3  etwa am 23.8.  ausfliegen, sodass dann das Brutgeschäft 2015 Ende August abgeschlossen ist.

2.7.15   Die Eisvögel sind unglaublich fleißig. Sie sind von April bis August unterwegs, im Moment von 4 Uhr morgens bis 22 abends und machen dabei immer nur kurze Pausen. Pro Jahr ziehen sie  +-  20 Jungvögel auf.

29.6.2015  Das Weibchen interessiert sich verdächtig intensiv für das Nest 3, in dem auch die erste Brut hoch gezogen worden ist. Es könnte sein, dass hier noch ein 3. Gelege geplant ist.

21.6.2015  Um 8 Uhr sind alle 7 Küken geschlüpft

20.6.2015  Ziemlich pünktlich ist heute Morgen 07:30 Uhr das erste Küken der 2. Brut   geschlüpft. Und gleich gibts Fisch.

10.6.2015  Nach 30 Tagen Fütterung im Nest (sehr lange!) haben gestern und heute alle Jungvögel in Nest 3  erfolgreich den Weg ins Freie angetreten.

5.6.2015  Es gibt erhebliche Entwicklungsunterschiede bei den Jungvögeln (beurteilt nach Größe und Lebhaftigkeit), die sich direkt auf die Überlebenschancen auswirken. Für den Kleinen sieht es schlecht aus

3.6.2015  In Nest 3 öffnen die Jungvögel jetzt ab und zu die Augen (23. Tag nach Schlüpfen).

1.6.2015  Das Weibchen hat heute in Nest 4 das 7. Ei gelegt und damit beginnt die Brut. Brutdauer: etwa 19 Tage. Das Eisvogelpaar wechselt sich beim Brüten ab und der Teil, der brutfrei hat, kümmert sich um die Fütterung der Jungen in Nest 3.

30.5.2015   Es ist nicht ganz eingfach zu bestimmen, aber es scheint so, als ob heute Nacht gegen 02:30  ein Junges das Nest verlassen hast. Falls das zutrifft, bedeuted es den sicheren Tod des Jungvogels. Im Moment zähle ich jedenfalls nur noch 6 Jungvögel im Nest. Die Jungen wurden jetzt 19 Tage gefüttert. Die durchschnittliche Fütterungsdauer im Nest bis zum Ausfliegen beträgt im Durchschnitt der vergangenen Jahre 26 Tage. Ich erwarte den Ausflugstermin daher etwa am 6.6.. Wie weit die Jungen sich noch vom Bild des erwachsenen Vogels unterscheiden, kann man hier sehen.

26.5.2015  In Nest 4 wurde heute Morgen das 1. Ei des 2. Geleges gelegt, 15 Tage später als im letzten Jahr (11.5.2014). Die Jungen in Nest 3 wurden bis 15 Tage gefüttert. Sie sollten demnächst flügge sein und das Nest verlassen.

18.5.2015  Die Küken sind jetzt 7 Tage alt und rasant gewachsen. Es zeigt sich auf der Haut ein erster blauer Flaum und die körpereigene Isolierung ist so gut, dass sie viel weniger gewärmt werden. Es wird auch immer enger.   Gleichzeitig zeigt das Weibchen charakteristisches Interesse für ein Nachbarnest (Nest 4), Wahrscheinlich plant es hier das nächste Gelege. Wenn alles gut geht, sollte hier etwa vom 20.5. bis 26.5.   das erste Ei des nächsten Geleges liegen (Schachtelbrut). 

15.5.2015   maximaler Körperkontakt ist wichtig für möglichst wenig Wärmeverlust

12.5.2015  Mit einem Tag Verspätung sind auch die letzten beiden Küken geschlüpft. Bislang also 7 Eier - 7  Küken. Dieser Tag Verzögerung ist für die letzten beiden Küken eine große Hypothek, da sie häufig schwächer sind und darum später bei der Fütterung leicht zur Seite gedrängt werden. - Hier eine gute Darstellung, welche großen Fische, diese kleinen Küken schlucken. Die Fische werden den Küken zur Hälfte in den weit geöffneten Schnabel gestopft und das Küken braucht das leicht ein paar Stunden, bis es die Mahlzeit ganz herunter geschluckt und  verdaut hat. Teilweise sind die Küken schon recht munter.

11.5.2015  Gegen 20 Uhr waren es bereits 5 Küken. Deutlich sind die dunklen Augenflecken zu sehen, aus denen sich später die Augen entwickeln.Und immer wieder erstaunlich: schon 2 Stunden nach der Geburt gibt es erstaunlich großen  (im Verhältnis zur Körpergröße der Küken) Fisch, der von den Küken - ohne Vor-Verdauung durch die Eltern – in einem Stück heruntergewürgt wird.

11.5.2015  Genau nach Plan schlüpfte heute um 17 Uhr das erste Eisvogelküken aus dem Ei. Die Eierschalen werden vom Altvogel aus dem Nest entfernt.

10.5.2015  Mit zwei frisch geschlüpften Küken hat heute Morgen - 4 Tage vor dem geschätzten Termin - die Kanadagans ihr Nest verlassen. [2]  [3]

3.5.2015  Von unseren Amphibien haben Erdkröte und Grasfrosch ihre Balz lange beendet. Heute haben wir das erste Mal den Laubfrosch (Foto Wikipedia) mit seinem etwas gewöhnungsbedürftigen Paarungsruf gehört.

30.4.2015  alle Küken (5)  sind geschlüpft, 1 Ei war unbefruchtet. Das Herunterspringen vom Floß erwies sich als schwierig und hat fast 3 Stunden gedauert. Hier haben es vier Küken geschafft und das 5. verweigert. Als es nach vielen vergeblichen Ermunterungen und immer wieder auch Beruhigungen sich immer noch nicht traut, greift die Mutter zu einer List. Sie beruhigt das Küken, wärmt es unter seinem Gefieder, klemmt es dann unter den rechten Flügel und springt zusammen mit dem Küken. Alles geschafft!

29.4.15  ein spannender Augenblick: die Küken der Graugans schlüpfen und der Fuchs sucht aufmerksam nach Jungvögeln und Mäusen. 11 Uhr, die ersten Küken haben es geschafft.  [2] [3]  [4]

22.4.15  Die Eichhörnchen haben den Schritt ins Freie gewagt. Sie erkunden die Umgebung, sehr neugierig, etwas unbeholfen noch  und sie kennen noch keine Gefahren und sind auch dem Menschen gegenüber zutraulich.

22.4.15  Jetzt verläuft alles planmäßig. Der Eisvogel hat 7 Eier gelegt und beginnt seine Brut. Voraussichtlicher Termin zum Schlüpfen der Jungen: 12.5.15  und dann werden sie im Nest gefüttert bis etwa zum 7.6.15 und sollten dann ausfliegen.

17.4.15  Rund zwei Monate nach der Geburt drängt es unsere kleinen Eichhörnchen nach draussen [1]  [2].

16.4. 15  Es ist kaum glaublich, nach 39 Tag sitzen und meditieren in 2 Nestern (Nest 3 und 4) hat der Eisvogel heute sein erstes Ei gelegt. Zu erwarten ist, dass jetzt in täglicher Folge 7 Eier gelegt werden, dass am 22.4. die Brut beginnt (14 Tage später als im letzten Jahr)) und etwa am 21.5.  (ca. 20 Tage Brutdauer) die Jungen schlüpfen.

15.4. Die Nilgansküken gedeihen gut und obwohl Bussard und Milan die kleine Schar genau im Auge haben, haben noch alle 9 Jungen überlebt.

10.4.15  Die Kanadagans hat jetzt das ehemalige Nest der Nilgans bezogen. Die Attacke auf die Grausgans gestern war also eigentlich völlig überflüssig. Durchschnittlich legt die Kanadagans 6 Eier. Wenn man also den Brutbeginn auf den 16.4. legt, ist etwa am 14. Mai mit dem Schlüpfen der Jungen zu rechnen.

9.4.15  Die Kanadagänse sind die größten unserer heimischen Gänse und nutzen ihre Macht ohne Einschränkung aus. Hier verjagt eine Kanadagans (die selber legen will), die Graugans von ihrem Nest. Kurz danach zieht sie wieder ab und 30 min später kommt die Graugans zurück und setzt ihre Brut fort. Wenn man den Brutbeginn der Graugans auf den 1.4. legt, ist etwa am 28.4. mit dem Schlüpfen der Jungen zu rechnen.

6.4.2015 Die kleinen Eichhörnchen sind irgendwann Mitte Februar 2015 nackt, taub und blind geboren worden und sind bisher im Kobel durch die Mutter gesäugt worden. Sie sind jetzt fit für die ersten Kontakte zur  Außenwelt, haben gestern erstmalig ihre Nase nach draußen gesteckt und machen heute ihren ersten Ausflug. Hierzu ein Clip  

5.4.2015  Heute Abend 18:32 haben sich die ersten beiden kleinen Eichhörnchen kurz sehen lassen. 

3.4.15  Die Eisvögel haben immer noch kein Ei gelegt. Es könnten da schon Gedanken an eine Eierstocksentzündung oder ähnliches auftauchen, aber im letzten Jahr hat diese Vorbereitungsphase auch 1 Monat gedauert. Heute konnten wir die Eisvögel beim Herauswürgen von Gewölle  beobachten. Dazu hier ein Clip

3.4.15  Die Eichhörnchen lassen sich immer noch nicht blicken. Die Mutter hat sie heute allerdings schon 10 Stunden ( 7.30 - 17:30 Uhr) allein gelassen. Sie müssen also schon etwas größer sein. Dass es mehrere Jungen sind kann man aus dem Geräusch ableiten, wenn sie (hungrig!)  die zurückkehrende Mutter begrüßen.

30.3.15  Die Nilgänse ziehen hier inzwischen ziemlich große Kreise mit ihrer Kükenschaar. Es sind noch 9 Küken von anfänglich 10 und sie sind schon kräftig gewachsen. .

29.3.15  Im Biotop 1 hat eine Graugans mit einem Gelege begonnen. Heute bestand das Gelege aus 3 Eiern.  

22.3.15  Am Sonntag, 6:30 Uhr ist bei den Nilgänsen Aufbruch.  Alle 10 Küken verlassen das Nest und springen ins Wasser. Die Gesellschaft   [2] wechselt in den Nachbarteich und wird wahrscheinlich nicht mehr so oft zu sehen sein.

21.3.15  Am Samstag Nachmittag schlüpfen schließlich alles auf einmal. Ab und zu kann man einen Kopf sehen, aber sonst ist vor allem das unruhige Verhalten der Gans auffällig.

20.3.15   Das Schlüpfen der Nilgansküken ist überfällig (Termin 18.3.) doch die Gans sitzt immer noch ruhig und fest. Aber wie angespannt sie ist, zeigt sich, als ein Kormoran kommt, der nur seine vom Tauchen nassen Flügel trocknen will. Sie richtet sich zu einer Größe auf, die ich gar nicht für möglich gehalten hätte und jagt den Kormoran in die Flucht.

20.03.15  Die Eisvögel untersuchen sehr sorgfältig ihr voraussichtliches Nest. Aber sonst geht alles seinen normalen Gang. Für die Frau gibt es ab und zu einen Fisch. Dabei darf man sich ja nicht zu nahe kommen. Hinterher weist er diskret darauf hin, was er für ein toller Mann ist. Und dann gibt’s für den Mann auch eine Belohnung. Ich denke in den nächsten Tagen wird das erste Ei gelegt.

20.03.15   Den jungen Eichhörnchen geht es gut, auch wenn sie sich noch nicht sehen lassen. Aber man hört ihr Piepen, wenn sie Hunger haben und ihre Milch wollen. Da es für Eichhörnchen noch keine Windeln gibt, muss ab und zu neue Einstreu her.

08.03.15  Auch wenn es noch nicht so zärtlich zugeht, dass Eisvogelpärchen ist komplett. Erste  Wohnungsbesichtigungen werden vorgenommen (Nest 4), die Chance für eine neue Eisvogelbrut stehen gut

22.02.15  Nachdem wir den ersten Eisvogel in diesem Frühling bereits vor 4 Tagen am 18.2. gesehen haben, hat er sich heute vor der Kamera in Positur gesetzt. Bislang handelt es sich allerdings nur um einen einzelnen Vogel

17.02.15  Heute Abend bestand das Gelege der Nilgans bereits aus 8 Eiern. Das bedeuted, dass sie bereits am 10. Februar das erste Ei gelegt hat. Die Brutdauer bei den Nilgänsen beträgt 30 Tage. Wenn man den Brutbeginn auf den 16.2. datiert ist das Schlüpfen der Kücken am 18.3. zu erwarten.

17.02.15  Das Eichhörnchen kommt kaum noch aus seinem Bau heraus (nur ca. 1 x pro 24 Stunden). Ich nehme an, dass es am 2.2. seine Jungen geworfen hat. Die Jungen öffnen erst nach 4 - 5 Wochen die Augen, sodass man sie etwa Mitte März hier beim Herumkrabbeln sehen müsste.

16.02.15  Die Gänse beschäftigen sich schwer mit Brutvorbereitungen. Hier inspiziert eine Graugans einen potenziellen Brutplatz. 30 min später ist eine (kleinere) Nilgans aber entschlussfreudiger und sitzt seitdem konsequent auf dem Nest. Mal sehen, ob sie sich durchsetzen kann.

05.02.15  Die Nestausstattung wird auch in den Folgetagen mit ziemlich viel Mühe verfeinert

30.01.15  Das Eichhörnchen ist heute in sein neues Nest eingezogen.

15.01.15.  Auf dem Stallboden hat offenbar ein Eichhörnchen beschlossen seinen Kobel zu bauen und schleppt dort Nistmaterial zusammen. Eigentlich findet die Paarung erst Ende Jan statt und Wurf der Jungen dann im März / April. Aber in diesem Winter scheint ja alles etwas anders zu laufen.